Biographisches

Geboren am 11.August 1939 in Salzburg.

Abitur 1959 Melanchton-Schule im Steinatal in Nordhessen. Während der Schulzeit Mitbegründer der Schülerzeitung Löschblatt. 1960 bis 1966 Studium der Germanistik, Geschichte und Politischen Wissenschaften in Heidelberg.

v.l.n.r.: Pit Knorr, Hannelore Kaub, Mann (ohne Brille), noch'n Mann (mit Brille).

Ab 1961 Texter und Schauspieler beim Heidelberger, später Berliner Kabarett Das Bügelbrett mit Hannelore Kaub. 1962 und 1963 jeweils 1. Preis des Berliner Kabarett-Festivals für Das Bügelbrett.

Bergsteiger, klein

In der Folge mehrere ausgedehnte Deutschland-Tourneen und zwei(!) gemeinsame Auftritte mit Wolfgang Neuss. 1963 Chefredakteur der Heidelberger Studentenzeitung “Forum Academicum”. 1965 Zusammen mit Klaus Staeck Gründung und ein Jahr darauf Einstellung der Zeitschrift “tangente-REPORT”. 1966 Staatsexamen.

1966/67 – 1971

1966/67 Geschäftsführer, Autor und Akteur des Berliner Kabarett-Theaters “Bügelbrett”. 1967/68 New York-Aufenthalt. U.a. Job als Weihnachtsmann in der Spielwarenabteilung des Kaufhauses “Stern Brothers”, 42 nd Str. (Das Unternehmen mußte wenig später schließen.)

1968 bis 1971 Redakteur, später “Textchef” der Satire-Zeitschrift PARDON.

v.l.n.r. Gernhardt, Knorr, Nikel, Waechter, 1969
v.l.n.r. Gernhardt, Knorr, Nikel, Waechter, 1969

Seit 1971 ist Pit Knorr freier Schriftsteller und Regisseur mit Wohnsitz in Frankfurt am Main.

Knorr und Genazino 1973, Tonstudio hr

Knorr und Genazino 1973, Tonstudio hr

1971 “Autoren Coop” mit Wilhelm Genazino. Zahlreiche gemeinsame Features und Höspiele, u.a. “Vom frühen Altern des Thomas S.”, “Hat Miss Mayburne eine Sexualneurose oder nicht mehr alle Tassen im Schrank?”

Wilhelm Genazino war bis 1971 Redakteur bei der Frankfurter Satire-Zeitschrift Pardon.

1972 – 1974

5 Jahre lang, wöchentliche Satire-Kolumnen in den Hörfunkprogrammen des HR und des Saarländischen Rundfunks.

1972 Erste gemeinsame Radio-Comedy-Serie mit Robert Gernhardt: “Dr.Seltsams Sonntagssortiment”.

1973 Radioserie: “Help-ein satirisches Aushilfsmagazin” mit Gernhardt.

1974 Die Autorengruppe GEK (Gernhardt/Eilert/Knorr) formiert sich zu regelmäßiger, fester Zusammenarbeit. Serie “Radio ABC” (HR). “Südpolmädel“ eine musikalische Comedy-Show von GEK. Musik: Frank Duvall.(HR). Beginn der Zusammenarbeit von GEK mit Otto Waalkes. In der Folge Verfasser sämtlicher Bühnen- und Fernsehshows, Bücher und Filme des ostfriesischen Komikers.

1975 – 1985

1975 Texte und Co-Regie für “Dr. Muffels Telebrause” (GEK), 10-teilige Fernseh-Comedy-Serie in der ARD. 1978 Langspielplatte: “Da geht´s lang!” Ein Fernkursus für Weggeschrittene. Zusammen mit Robert Gernhardt. (Zweitausendeins). “Brainstorm – Denkstärke 13″, HR-Comedy-Serie mit Bernd Eilert.

1979 Gründung von “TITANIC – das endgültige Satiremagazin”. Mitherausgeber. Regelmäßiger Autor bis Anfang der Neunziger Jahre. Seither sporadische Mitarbeit.

1980 Das Buch OTTO (GEK) erscheint und bleibt zehn Wochen auf Platz 1 der SPIEGEL-Bestsellerliste.

Hörspielfassung des Sjöwall/Wahlöö-Romanes “Der Mann, der sich in Luft auflöste”. HR/SWR (2005 als Hörbuch im Audio-Verlag erschienen).

1983  “Birne – Das Buch zum Kanzler”, illustriert von Hans Traxler (Zweitausendeins).

“Wenn Hackensack kommt. – Ein Therapiewochende auf dem Forellenhof” und “Besuch der alten Schachtel – Ein Dichtertreffen auf dem Forellenhof”. Zwei neugeschnittene, neubetextete und neusynchronisierte Filme aus dem Material einer alten Fernsehserie. Gemeinsam mit Eilert und Gernhardt für den Südwestfunk Baden-Baden.

1984  “Der mächtige Max”, ein Kinderbuch zum Orwell-Jahr, illusteriert von Hans Traxler. (Diogenes).

Regie für: “Fifty-Fifty”, eine Fünfziger-Jahre-Radio-Revue von Eilert/Knorr. Musik: Jürgen Knieper. (SWR)

1985  Drehbuch für “OTTO-Der Film”. (GEK) Bislang kommerziell erfolgreichster deutscher Kinofilm aller Zeiten.

“Das zweite Buch Otto” im Verlag Rasch und Röhring. (Texte:GEK)

1987 – 1995

1987 – 90 Die Ausstellung “25 Jahre Neue Frankfurter Schule” zeigt in mehr als 50 deutschen Städten die Arbeiten der Zeichner F.W. Bernstein, Robert Gernhardt, Chlodwig Poth, Hans Traxler, F.K. Waechter, sowie (audio-visuell zubereitet) der Autoren Bernd Eilert , Eckhard Henscheid und Peter Knorr.

1989   Texte ( mit B.Eilert und J.Metes) und Regie für “Neue Deutsche Heldensagen”, FS-Serie beim Hessischen Rundfunk.

“Republica Banana” (mit Lionel van der Meulen) – satirische Radio-Serie für die wiedervereinigte Nation. (HR)

1994-95   “OTTO – die Serie”. 13-teilige Fernseh-Serie unter Verwendung von Filmmatrerial aus alten Edgar Wallace-Filmen (GEK) bei RTL.

Seit 1995

Aktuelle Glossen für HR1 “Der Tag”.

1996 “Ich sach ja nix, ich red ja bloß” (mit Lionel van der Meulen.) Dokumentation und Feature über Wolf Schmidt, Autor und Papa-Darsteller der “Familie Hesselbach” (HR- Hörbuch)

1996-2006  alljährlich am Ostersamstag Lesung mit Robert Gernhardt und Gästen bei Ulli Stein in Alf an der Mosel. (Mitschnitte WDR/SWF/HR)

1998  Regie für Marthias Belz und sein Kabarett-Programm “Notschlachten”.

“Erna, der Baum nadelt”, ein Weihnachtsdrama von Eilert/Gernhardt/Knorr mit Illustrationen von Volker Kriegel. (Haffmanns-Verlag, später S.Fischer). Mittlerweile in der 12.Auflage mit Übersetzungen aus dem hessischen Original in zwölf weitere deutsche Dialekte.

11.August 1999  anläßlich der Sonnenfinsternis in Frankfurt, sowie aus biografischen Gründen, große, öffentliche Lesung von Weihnachtstexten durch deren Verfasser Eilert/Gernhardt/Knorr im Antiquariat der Buchandlung Schutt. Wiederholung in München.

Hörbuch “Erna, der Baum nadelt” (Heyne-Verlag).

1999 “Neuer Frankfurter Abend” in der Alten Oper. Mit Anne Bärenz, Frank Wolff, Robert Gernhardt u.a. Mitschnitt auf CD bei “Büchergilde Gutenberg”.

“Das dicke Buch TITANIC”. Auf 304 Seiten: “Das Beste aus 20 Jahren endgültige Satire für Deutschland”. Herausgegeben von Peter Knorr und Hans Zippert. (Elefanten- Press).

“Es ist ein Has´ entsprungen – und andere Geschichten zum Fest” (GEK) bei S.Fischer

2000  “Mallorca – Insel der Inseln”, ein literarisches Reisebuch. Schöffling-Verlag.

2000-2002 Regelmäßige Glossen für FAZ-Sonntagszeitung

2000  17 Jahre nach “BIRNE-Das Buch zum Kanzler”, erscheint der Folgeband “BIRNES letztes Abenteuer”. Das Buch zum Skandal, “ein Bilder- und Lesebuch für Jung und Alt” mit Texten des Autors und Illustrationen oder Cartoons von F.W. Bernstein, Manfred Bofinger, Robert Gernhardt, Greser&Lenz, Bernd Pfarr, Chlodwig Poth, Hanno Rink, Hans Traxler und F.K. Waechter.

“Toskana:Mallorca-Das Leseduell”, Hörbuch von Gernhardt und Knorr im Verlag Kein & Aber.

2002  Das dritte Otto-Buch: “Otto-Das Buch des Friesen” (GEK), Ullstein-Verlag.

“Binding-Kulturpreis der Stadt Frankfurt” für die Zeichner und Autoren der Neuen Frankfurter Schule.

Hörbuch: “Die schärfsten Kritiker der Elche waren früher..”(GEK) Bei LIDO.

Ab 2003 Beginn der Neustrukturierungsversuche des Titanic-Verlages.

2004/05  “Das Ungeheuer von Well Ness”, (GEK) S.Fischer

Hörbuch “Das Ungeheuer von Well Ness” Audio Verlag

30.Juni 2006  Robert Gernhardt stirbt

2006  Übergabe sämtlicher Anteile der 5 Gründer der “TITANIC GmbH                      und  C. KG” (Gernhardt/Knorr/Poth/Traxler/Waechter) an eine            Gruppe ehemaliger Chefredakteure und Mitarbeiter von TITANIC (A.Frenz/B.Fritz/A.Greser/O.Schmitt/M.Sonneborn/H.Zippert.)

August 2006   Regie für die von Oliver Schmitt gelesene, fünfstündige Hörbuchfassung seines Romanes “Anarchoschnitzel schrien sie”.

2007  “Pisa und die Volgen”, Hörbuch einer vom WDR produzierten Lesung  von Gernhardt Knorr (Kein und Aber)

“Otto – Das Werk” (GEK) Eine Best-of-Edition im Carlsen-Verlag. Herausgeber

Fortführung der Osterlesungen bei Uli Stein in Alf an der Mosel zusammen mit Bernd Eilert, Oliver M.Schmitt und Hans Zippert

2009   Mitherausgeber von “Titanic – Das Erstbeste aus 30 Jahren”

2011 Erweierte Neuauflage von “Mallorca-Insel der Inseln” als rowohlt-          Taschenbuch

2012  (in Arbeit) “Die Nacht des Schicksals” – Das Große Buch der kleinen Dramen von Gernhardt/Eilert/Knorr

2000 bis heute: Dezember-Tournee von “Erna, der Baum nadelt!” mit dem Ensemble “Pit Knorr und die Eiligen 3 Könige” . ( Ali Neander, Markus Neumeyer und Frank Wolff) Weihnachtliche Texte u. Kammermusik Heavy Metall.

2014  Verleihung des “Großen Bären” Preis für “Satire und verschärfte Kommunikation” in Berlin. Laudatio: Hans Zippert!

2